Commercialization, Good Governance and Supporters Trusts

Adam, S., Lammert, J. and Hovemann, G. (2014). Corporate Governance im deutschen Profi-Fußball – Eine exemplarische empirische Betrachtung für das vereinsinterne Kontrollorgan Vorstand. In Gregor Hovemann, Rico Kauerhof, Sven Nagel, Mirko Zebisch und Joachim Lammert (Hrsg.), Governance im Sport: Dokumentation des 6. Leipziger Sportrechtstages 2012 (pp. 11-40). Leipzig: Leipziger Universitätsverlag.

Bachmaier, B., Lammert, J. and Hovemann, G. (2012). Finanzwirt-schaftliche Lizenzierung in den deutschen Profisportligen – Eine vergleichen-de Analyse mit kritischer Reflexion. Sport und Gesellschaft, 9 (3), 211-244.

Bauers, S. B., Lammert, J. and Hovemann, G. (2013). Regulation von beherrschendem Einfluss im deutschen Profi-Fußball – Eine empirische Analyse der Interessen von Fußballklubs. Leipziger Sportwissen-schaftliche Beiträge, 54 (2), 77-106.

Bauers, S. B., Lammert, J. and Hovemann, G. (2015). Beherrschender Einfluss von Investoren im deutschen Profifußball – Eine Bestandsaufnahme und Analyse bestehender Umgehungen der 50+1-Regel. Sciamus – Sport und Management, 7 (3), 1-17.

Hovemann, G. and Lammert, J. (2011) Regulation eines beherrschenden Einflusses auf Profi-Fußballclubs – Gemeinsamkeiten und Unterschiede bezüglich der Zielsetzungen und verbandsrechtlichen Ausgestaltungen in Deutschland und Europa. In Eike Emrich, Christian Pierdzioch, Martin-Peter Büch & Florian Bischoff (Hrsg.), Europäische Sportmodelle – Gemeinsamkeiten und Differenzen in international vergleichender Perspektive (pp. 217-234). Schorndorf: Hofmann-Verlag.

Hovemann, G. and Lammert, J. (2015). Ambivalenz der Finanzierung und ihre Regulation. In Gregor Hovemann u.a. (Hrsg.), Handbuch Sportökonomie. Schorndorf: Hofmann-Verlag.

Hovemann, G., Lammert, J., Richter, F. and Hallmann, K. (2010). Defizite der aktuellen UEFA-Regulation zur Identifikation von beherr-schendem Einfluss gegenüber Profi-Fußballclubs. Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 62 (4), 447-461.

Lammert, J.  (2009). „Quod omnes tangit, ab omnibus approbari debet“ – Über die Zweckmäßigkeit der Einbeziehung der Interessengruppen und die Notwendigkeit der Beteiligung der Vereinsmitglieder professioneller Fußball-clubs an der Entscheidung über die Zukunft der 50-plus-1-Regel. Causa Sport 6 (4), 332-338.

Lammert, J.  (2014). Verbandsrechtliche Regulation eines beherrschenden Einflusses im deutschen Profi-Fußball und Umgehungskonstellationen in der Praxis. In Württembergischer Fußballverband e.V. (Hrsg.), Verbandsrechtliche Regelungen zur Gewährleistung eines wirtschaftlich und sportlich fairen Wettbewerbs – Arbeitnehmerrechte im Fußball – Tagungsband der wfv-Sportrechtsseminare vom 28.-30. September 2012 und 27.-29. September 2013 in Wangen/Allgäu (pp. 41-69). Baden-Baden: Nomos Verlag.

Lammert, J. (2014). Beherrschender Einfluss im deutschen Profi-Fußball – Der Fall RB Leipzig. Zeitschrift für Sport und Recht, 21 (3), 98-102.

Lammert, J., Hovemann, G., Wieschemann, C. and Richter, F. (2009). Das Spannungsverhältnis von Finanzierungsinteressen und der Vermeidung eines beherrschenden Einflusses im deutschen Profi-Fußball – Notwendigkeit und Vorschläge zur Modifizierung der derzeitigen Regulation. Sport und Gesellschaft, 6 (3), 203-233.

Lammert, Joachim (2008). Mehrheitliche Kontrolle im deutschen Profi-Fußball – Der Fall Hoffenheim. Zeitschrift für Sport und Recht, 15 (4), 137-140.

Müller, J. C., Lammert, J. and Hovemann, G. (2012). The Financial Fair Play Regulations of UEFA: An adequate concept to ensure the long-term viability and sustainability of European club football? International Journal of Sport Finance, 7 (2), 117-140.

Thieme, L. and Lammert, J. (2013). Regulation und regulatorisches Ausmaß zur Sicherung von Wettbewerbsintegrität – Eine gütertheoretische Perspektive auf sportliche Positionswettbewerbe. Schmollers Jahrbuch – Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften – Journal of Applied Social Science Studies, 133 (4), 1-32.

Thieme, L. and Lammert, J. (2013). Sportliche und außersportliche Positionswettbewerbe: Integrität des Wettbewerbs aus einer gütertheoreti-schen Perspektive und der Umgang mit Induktionsschlüssen. In Hippolyt Kempf, Siegfried Nagel & Helmut Dietl (Hrsg.), Im Schatten der Sportwirtschaft (pp. 15-33). Schorndorf: Hofmann-Verlag.

Wagner, J., Polenz, U.  and Lammert, J. (2013). Unsere Kurve/ Supporters Direct (Hrsg.). Mein Verein – Perfekter Verein? Wie Fans ihre Vereine mitbestimmen und kontrollieren können. Hamburg & Bielefeld.